Sie befinden sich auf der Philips Lighting Website. Es stehen Ihnen weitere Sprachen zur Verfügung.
Anregungen

    Vernetzte Beleuchtung verwandelt Pune in eine Smart City

    Die Stadt Pune  

    Indien


    Die Stadt Pune hat ihre Strassenbeleuchtung transformiert, indem sie neue LED-Leuchten und das Interact City System installierte, mit dem sie Leuchtengruppen aus der Ferne steuern und überwachen kann. Das Projekt wurde komplett aus eigenen Mitteln finanziert, die durch Einsparungen bei den Energie- und Wartungskosten generiert wurden.

    Unsere Vision ist es, Pune zu einer Smart City zu machen, die das Leben der Einwohner durch den Einsatz von Technologie verändert. Wir ersetzen nicht nur die alte Strassenbeleuchtung durch LEDs, sondern steuern sie auch von zentraler Stelle aus."


    - Kunal Kumar, Bürgermeister von Pune

    Die Wünsche des Kunden


    Die Stadt Pune liegt im Westen Indiens, wo die Flüsse Mula und Mutha zusammenfliessen. Der historische Ort ist heute ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und das Zuhause von etwa drei Millionen Einwohnern. Die konventionelle Strassenbeleuchtung war eine erhebliche Belastung für die Stadt, da sie viel Energie verbrauchte und dadurch hohe Kosten verursachte. Das sollte sich ändern. Gleichzeitig wollten die Planer gegen ungleichmässige Lichtverhältnisse und eine ineffiziente Instandhaltung vorgehen. Um die Kosten zu senken und die Betriebsabläufe zu optimieren, wurde eine neue Beleuchtungslösung entwickelt.

    Ein vollständig selbstfinanziertes Beleuchtungsprojekt mit Fernwartung

    Das Projekt wurde als Public Private Partnership umgesetzt und war das erste seiner Art in Indien. Es finanziert sich vollständig selbst durch Einsparungen bei den Energie- und Wartungskosten, die durch die LED-Technologie erzielt werden. So werden weder die Stadtkasse noch die Bürger von Pune finanziell belastet.

     

    Insgesamt wurden 80.000 Halogenleuchten durch energiesparende LED-Leuchten ersetzt, die komplett aus der Ferne verwaltet werden. Sie sind mit dem Interact City System vernetzt und die Überwachung und Steuerung der Strassenbeleuchtung erfolgt zentral in einer Leitstelle.

     

    Das Interact City System bietet den Verantwortlichen die Möglichkeit, Leuchtengruppen schaltschrankbasiert zu verwalten und zu dimmen. Die Dimmbefehle werden über die Netzstromversorgung an die LED-Leuchten übertragen. Damit werden alle Nachteile der konventionellen stufenweisen Dimmung überwunden. Die Fernüberwachung wird auch genutzt, um defekte Strassenleuchten zu identifizieren. Störungen und Fehler werden automatisch per SMS an autorisierte mobile Geräte gesendet. So können die Verantwortlichen schnell reagieren und die Ausfallzeiten minimieren.

     

    Auch die Einwohner von Pune sind in der Lage, ihr Feedback zu geben. Sie können Beschwerden über die Strassenbeleuchtung oder nicht ordnungsgemäss funktionierende Leuchten über eine mobile App oder eine gebührenfreie Rufnummer weitergeben, was eine sofortige Reaktion in der Leitstelle zur Folge hat.

     

    Die Ergebnisse dieses ehrgeizigen Projektes sind überzeugend: Die Qualität der Strassenbeleuchtung wurde erheblich verbessert, die Ausfallzeiten und der Energiebedarf wurden signifikant reduziert. Und die Verantwortlichen haben die Performance des Systems jederzeit im Blick, da sie das Interact City System zentral überwachen, steuern und verwalten.

    Was kann Interact City für Ihre Stadt tun?  

    • Vernetzte LED-Beleuchtung – Köln

      Vernetzte LED-Beleuchtung – Köln

      Die Stadt Köln stellt zusammen mit RheinEnergie und Signify auf eine vollständig vernetzte öffentliche Beleuchtung und das Lichtmanagement-System Interact City um.

    • Intelligente Strassenbeleuchtung - Siegburg

      Intelligente Strassenbeleuchtung - Siegburg

      Die Interact City Software umfasst Applikationen für die Anlagenverwaltung und Energieoptimierung. Sie erfasst Beleuchtungsdaten und ermöglicht wertvolle Erkenntnisse, um die Betriebsabläufe effizienter zu gestalten.

    Folgen Sie uns auf: