Sie befinden sich auf der Philips Lighting Website. Es stehen Ihnen weitere Sprachen zur Verfügung.
Anregungen

    Der Vormarsch des gesundheitsbewussten Verbrauchers

    Die Entwicklung des Einzelhandels wird durch Innovationen vorangetrieben


    Was sucht der gesundheitsbewusste Verbraucher im Supermarkt?
     

    Die Kunden von heute haben es eilig. Sie haben keine Zeit, ziellos umherzuwandern - sie wollen sofort Zugang zu genau dem, was sie suchen. Hinzu kommt, dass die heutige Generation von Verbrauchern gesundheitsbewusster ist als je zuvor. Das veranlasst sie dazu, nach Produkten zu suchen, die zu ihrem gesunden Lebensstil passen.

    Beziehen Sie den gesundheitsbewussten Verbraucher ein


    Der Fruit Logistica Trend Report 2019, der auf einer tiefgehenden Verbraucherbefragung basiert, zeigt uns, dass der gesundheitsbewusste Kunde drei entscheidende Bedürfnisse hat:

     

    • Frische Produkte, die sowohl praktisch als auch gesund sind
    • Obst und Gemüse mit emotionaler Verbundenheit
    • Ein gutes Gewissen durch Produkte mit größerer Herkunftstransparenz und geringerer Umweltbelastung

     

    Nehmen Sie zum Beispiel vorgeschnittene frische Möhren, Erbsen und Brokkoli. Dies alles sind gesunde und appetitliche Zutaten, die direkt in die Pfanne fallen. Aber der gesundheitsbewusste Käufer will auch genau wissen, woher das Gemüse stammt, damit er sicher sein kann, dass es nachhaltig produziert wurde.

    Die Präsentation ist enorm wichtig

     

    Eine lebendige Präsentation von Frischeprodukten soll nicht nur die Aufmerksamkeit der Verbraucher erregen, sondern auch emotionale Reaktionen auslösen. Häufig besteht die Herausforderung für die Händler darin, ein Gleichgewicht zu schaffen, wenn es einerseits um attraktive Warenauslagen geht und andererseits darum, die Verschwendung von Lebensmitteln zu minimieren.

     

    Kunststoffverpackungen helfen dabei, frische Produkte zu erhalten, aber sie können auch ein Problem darstellen und sich negativ auf die Umwelt auswirken. Die Supermarktkette Albert Heijn verzichtet auf die Kunststoffverpackungen. Er hat sie durch "Trockenvernebelung" ersetzt, eine Methode, die inzwischen in über 150 Filialen angewendet wird. Ein feiner Wassersprühnebel verlängert die Haltbarkeit von verschiedenen Frischprodukten, von Bananen über Paprika bis hin zu Karotten.


    Die von der EU geförderte FRESH-DEMO Technologie ist eine weitere Nachhaltigkeitsinitiative. Sie trägt dazu bei, die Art und Weise, wie Frischwaren transportiert werden, zu verändern. Bei einem Pilotprojekt in Spanien wurden Erdbeeren direkt nach der Ernte auf 2-4 °C gekühlt, bevor sie mit einem natürlichen Orangenextrakt behandelt und in Transporter mit Luftbefeuchtung verladen werden.

     

    Nachdem die Erdbeeren für 90 Minuten akklimatisiert worden waren, um die Kondenswasserbildung zu vermeiden, wurden sie in den Supermärkten in der  Trockennebel-Auslage präsentiert. Die Testergebnisse zeigen, dass die so transportierten Erdbeeren eine intensivere rote Farbe und frische grüne Kronen haben, selbst nach 11 Tagen Lagerung. Dieses innovative Verfahren könnte einen Wandel in Richtung nachhaltigerer Praktiken bewirken.

    Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters


    Signify gab bei der Universität Löwen eine Studie in Auftrag, die untersuchte, welche Rolle Kundenpräferenzen und Farberinnerungen bei der Wahrnehmung von frischen Lebensmitteln spielen. 

     

    Die Studie zeigte, dass die Farbintensität von Frischprodukten wichtig ist. Erstaunlicherweise sind die Farben und Farbtöne frischer Lebensmittel in der Erinnerung intensiver, als sie es wirklich sind. Und die Farbe, die Kunden vorziehen, ist sogar noch intensiver, weil das Gehirn eine verbesserte Version liefert. Dies stimmt sowohl mit früheren Studien über andere Arten frischer Lebensmittel überein, die an der KU Leuven durchgeführt wurden, als auch mit einer Studie des Unabhängigen Einzelhandelsinstituts in Köln aus dem Jahr 2012.

    Veränderungen in der Nahrungsmittelkette


    Vertikale Landwirtschaft in Gebäuden vor Ort ist ebenfalls ein neuer Ansatz. Er hat das Potenzial, die Lieferketten zu verändern. In der traditionellen Landwirtschaft werden viele schädliche chemische Düngemittel und Pestizide verwendet, und die landwirtschaftlichen Betriebe sind oft Hunderte von Kilometern von den Supermärkten entfernt, die sie beliefern, was die Kohlenstoffemissionen in der Lieferkette erhöht. Auch die Kühlmethoden, mit denen frische Lebensmittel während des Transports konserviert werden, produzieren reichlich CO2.

     

    Vertikale Landwirtschaft in Innenräumen kombiniert die richtige Beleuchtung und die beste Nährstoffversorgung mit kontrolliertem Wassergehalt und stellt so eine effiziente und nachhaltige Art des Anbaus frischer Produkte dar.
     

    Durch diese Art der Produktion von Obst und Gemüse wird die Qualität nicht beeinträchtigt. Tatsächlich kann das richtige Licht während des Wachstums die Qualität optimieren, den Geschmack verbessern, die Haltbarkeit verlängern und die Farbe der frischen Produkte erhalten. Lichtszenarien können so angepasst werden, dass die Konsistenz verbessert und Salat beispielsweise knackiger wird. Produkte können auch bedarfsgerecht angebaut werden, wodurch viel weniger Lebensmittel und Energie verschwendet werden.

    Wie intelligente Lösungen dem Einzelhandel helfen können


    Deutschlands führende Supermarktkette EDEKA ist Vorreiter, wenn es um Energieeinsparung und Abfallreduzierung geht. Nachdem sie ihre Hamburger Filiale EDEKA Clausen mit der Interact Retail System und der Lichtszenenmanagement Software ausgestattet hat, ist sie nun in der Lage, ihr Geschäft nur dann zu beleuchten, wenn das Licht wirklich benötigt wird.

    Zum Beispiel werden Kartoffeln am besten im Dunkeln gelagert - aber das geht im Supermarkt natürlich nicht. Durch die Planung der Beleuchtung ist es möglich, die Lichteinwirkung außerhalb der Öffnungszeiten zu begrenzen. Das Gegenteil kann bei frischen Kräutern erreicht werden, indem man die Beleuchtung so einstellt, dass sie auch nach den Öffnungszeiten eingeschaltet bleibt, um ihre Qualität und Frische zu erhalten. Die Welt des Einzelhandels entwickelt sich schneller denn je, und frische Produkte sind da keine Ausnahme.

    Auch wenn wir nicht wissen, was auf uns zukommt, so wissen wir doch, dass der gesundheitsbewusste Verbraucher uns erhalten bleibt. Heute versuchen 85 % der Kunden aktiv, ihre Ernährung zu verbessern, während 74 % sich der Auswirkungen von Kunststoffverpackungen stärker bewusst werden. Es zahlt sich aus, in eine ansprechende und dennoch nachhaltige Frischwarenabteilung zu investieren - nicht nur, um gesundheitsbewusste Kunden zu gewinnen, sondern auch, um sie langfristig zu binden.

    Diesen Artikel teilen

    Was kann Interact für Sie tun?

    Folgen Sie uns auf: