Sie befinden sich auf der Philips Lighting Website. Es stehen Ihnen weitere Sprachen zur Verfügung.
Anregungen

    Wie Pilkington Automotive eine intelligente Lagerbeleuchtung erhält

    Pilkington Automotive

    Gelsenkirchen, Deutschland


    Pilkington Automotive, Teil der NSG Group und einer der weltweit grössten Hersteller von Fahrzeugglas, stand vor der Herausforderung, sein neues 47.000 m² grosses Warenlager intelligent und effizient mit vernetzter Beleuchtungstechnik auszustatten.

    Mit Interact Industry haben wir ein vernetztes Beleuchtungssystem, das mehr kann als nur Licht zu spenden. Es stellt uns Daten zur Verfügung, die es uns ermöglichen, smartere Entscheidungen für unsere betrieblichen Abläufe zu treffen.”


    - Marcel Devereaux, Category Manager Energy Projects, NSG Group 

    Die Wünsche des Kunden


    Hochmoderne Ausstattung, alles auf dem neuesten Stand der Technik - das war es, was sich Pilkington Automotive für sein neues Zentrallager in Europa wünschte. Schliesslich gehört das Unternehmen zur NSG Group und zählt damit unter anderem zu den weltweit führenden Herstellern von Autoglas.
     

    Als Standort des Komplexes mit vier Hallen wurde Gelsenkirchen (Deutschland) gewählt. Das neue Lager sollte den aktuellen Standards entsprechen, von den Lagersystemen bis zu den Lagerkonzepten. Dem zukunftsorientierten Geschäftsansatz des Unternehmens folgend, sollte auch die Beleuchtung einen neuen Massstab in der Glasindustrie setzen.

    Die Lösung

    Mit Interact Industry sichert sich Pilkington Automotive eine effiziente und produktive Arbeitsumgebung. Das vernetzte Beleuchtungssystem liefert als Smart-Industry-Lösung Zukunftssicherheit und exzellentes Licht – nicht zuletzt dank der mehr als 1.300 installierten Philips Maxos fusion Leuchten.
     

    Doch das Wichtigste für das Management sind die intelligenten Steuerungsmöglichkeiten der Beleuchtung und der Betriebsabläufe im gesamten Lager. Die Verantwortlichen können nun Daten über den Standort abrufen und genau beobachten, welche Bereiche wie stark frequentiert sind. Möglich machen das einfach zu bedienende Dashboards. Sie liefern detaillierte Einblicke in die Nutzung der Beleuchtungsanlage, wertvolle Analysen und die Möglichkeit, die Beleuchtung von jedem beliebigen Ort aus zu optimieren.

    Dank der über Sensoren vernetzten LED-Beleuchtung stehen stets aktuelle Informationen und Daten zur Verfügung, die dabei helfen, die Lager- und Prozessplanung kontinuierlich zu verbessern. Die Software ermöglicht eine Analyse der Abläufe und sorgt so für datengestützte Entscheidungen, um das Lager- und Prozesslayout zu optimieren.
     

    Auch in puncto Energieeffizienz ist das System für den Autoglas-Hersteller ein Gewinn: Interact Industry passt sich dank der Tageslicht- und Anwesenheitssensoren an die jeweilige Tätigkeit und Tageszeit unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Anforderungen und der Sicherheit der Mitarbeiter an. Dadurch kann Pilkington Automotive hier bis zu 50 % Energie und bis zu 290 Tonnen CO2 einsparen - im Vergleich zu einem seiner konventionell beleuchteten Standorte. Das verbessert die Ökobilanz nachhaltig.

     

    Projektbericht herunterladen

    Was kann Interact Industry für Ihr Warenlager tun?

    • Intelligente Bürobeleuchtung – Cisco Toronto

      Intelligente Bürobeleuchtung – Cisco Toronto

      Erfahren Sie, wie wir zusammen mit dem IT-Anbieter Cisco eine hochmoderne, vernetzte LED-Bürobeleuchtung für den kanadischen Hauptsitz von Cisco im WaterPark in Toronto realisiert haben.

    • Intelligentes Büro, IoT-gestützte Beleuchtung

      Intelligentes Büro, IoT-gestützte Beleuchtung

      IoT-gestützte, vernetzte Beleuchtung und die Interact Office Software schufen bei CABR in Peking eine Arbeitsumgebung, in der die Mitarbeiter im Mittelpunkt stehen.