Sie befinden sich auf der Philips Lighting Website. Es stehen Ihnen weitere Sprachen zur Verfügung.
Anregungen

    Intelligente Strassenbeleuchtung im US-Bundesstaat New York

    New York Power Authority

    New York, USA

     

    Mit der IoT-Beleuchtungssoftware Interact City unterstützt die New York Power Authority (NYPA) die Stadtverwaltungen im Bundesstaat bei der Umstellung ihrer öffentlichen Beleuchtung auf vernetzte LED-Beleuchtungssysteme. Dadurch wird der Energieverbrauch reduziert und der Schadstoffausstoss gemindert. Gleichzeitig wurde eine Plattform für Smart City Anwendungen aufgebaut.

    Als wir das intelligente Beleuchtungssystem eingeführt haben, wurde uns bewusst, dass solche Systeme vertikale Vermögenswerte sind, die für viele Smart City Anwendungen genutzt werden können.“


    - Gil Quiniones, Präsident und CEO, NYPA

    Die Wünsche des Kunden

     

    Das Projekt "Smart Street Lighting NY" wurde Anfang 2018 von Gouverneur Andrew Cuomo ins Leben gerufen. Mehr als 500.000 Strassenleuchten im Bundesstaat sollen durch energieeffiziente und nachhaltige Alternativen ersetzt werden. Die NYPA unterstützt das Projekt in puncto Finanzierung, Logistik, Technik und Beratung. So können die Städte und Gemeinden ihre Strassenbeleuchtung auf vernetzte LED-Leuchten umstellen. Die IoT-Beleuchtungssoftware Interact City bietet den Kommunen die Möglichkeit, das vernetzte Beleuchtungssystem auch für andere Smart City Lösungen einzusetzen.

    Eine Zusammenarbeit, die dem Gemeinwohl dient

    Die Zusammenarbeit zwischen der NYPA und einer Reihe von Kommunen im Bundesstaat New York zeigt, wie wichtig die vernetzte Strassenbeleuchtung für den Aufbau einer intelligenten städtischen Infrastruktur sein kann.
     

    "Als wir das intelligente Strassenbeleuchtungssystem eingeführt haben, wurde uns bewusst, dass solche Systeme nicht mehr ausschliesslich zur Beleuchtung von Strassen verwendet werden. Sie sind vielmehr vertikale Vermögenswerte, die für viele Smart City Anwendungen genutzt werden können. Die Kommunen können nicht nur Geld sparen, wenn sie vernetzte LED-Beleuchtung einsetzen. Sie erweitern auch den Wert ihrer Strassenbeleuchtungssysteme, wenn sie diese in das Internet of Things integrieren", sagt Gil Quiniones, Präsident und CEO der NYPA.
     

    Die NYPA entwickelte ein innovatives Finanzierungsmodell, das Kommunen zinsgünstige Darlehen für die Umrüstung der Beleuchtung bietet. Es enthielt auch die Option, die technischen Anlagen von lokalen Versorgungsunternehmen zu kaufen. Dieser Lösungsansatz erwies sich als Erfolgsmodell: Mehr als dreissig Städte haben den Austausch von 250.000 Strassenleuchten zugesichert. Damit ist das Ziel, bis 2025 500.000 Strassenleuchten im ganzen Bundesstaat umzurüsten, zur Hälfte erreicht. Mehr als 50.000 LED-Leuchten wurden oder werden gerade installiert. Das spart mehr als 50 Millionen kWh und Energiekosten in Höhe von 8,5 Mio. Dollar pro Jahr.
     

    Die Beleuchtung ist zwar nur ein Bestandteil im Ökosystem einer Smart City, sie kann aber die Basis für eine flächendeckende, vernetzte Infrastruktur bilden. Wenn die

    vernetzten LED-Leuchten installiert sind und mit dem Interact City System verwaltet werden, können weitere IoT-fähige Geräte integriert werden. Zum Beispiel Sensoren, die das System und die Umwelt überwachen und so die Lebensqualität und die Verwaltung der Stadt verbessern.

     

    Abebe Woldemariam, Koordinator des Programms für die Stadt Rochester, beschreibt einige der zahlreichen Vorteile von Interact City:"Die Plattform bietet viele Lösungen für die Instandhaltung und Verwaltung. Mit Interact City können wir die Beleuchtung jetzt über ein zentrales Dashboard aus der Ferne überwachen. Störungen werden vom System gemeldet, noch bevor die Anwohner ein Problem bemerken. Das ist ein grosser Vorteil."

    Kathy Sheehan, Bürgermeisterin von Albany, sieht den Mehrwert einer vernetzten Strassenbeleuchtung weit grösser. Sie betrachtet diese als Teil der grünen Vision der Stadt, die mehr bietet, als Energiekosten zu sparen und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. "Als wir uns die Technologie ansahen, wurde uns klar, was alles möglich ist. Und dass wir damit wirklich viele Dinge tun können, die für unsere Kommunen nützlich sind. So wurde es zu einer Frage der sozialen Verantwortung und auch der Gerechtigkeit", sagt Sheehan. Sie glaubt, dass intelligente Beleuchtung eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der Stadt spielen wird. "Mein Ziel war es, die Stadt der Zukunft zu planen", sagt sie. "Wir mussten sicherstellen, dass wir jetzt für kommende Generationen investieren."

    Was kann Interact City für Ihre Stadt tun?  

    • Verbesserte Geschäftsprozesse im Hafen von Antwerpen

      Verbesserte Geschäftsprozesse im Hafen von Antwerpen

      Der Hafen von Antwerpen ist dank Interact City und vernetzter LED-Beleuchtung viel sicherer und nachhaltiger geworden.

    • Mit intelligenter Beleuchtung wird Pune smart und nachhaltig

      Mit intelligenter Beleuchtung wird Pune smart und nachhaltig

      Die neue Strssenbeleuchtung verbessert das Beleuchtungsniveau und die Sicherheit auf den Strassen von Pune. 80.000 Leuchten mit Halogenlampen wurden durch LED-Leuchten ersetzt, die vom Interact City System gesteuert werden.

    Folgen Sie uns auf: