Weitere Marken von

    Mehr Effizienz und weniger Kosten dank vernetzter LED-Beleuchtung und Interact City Software

    Stadt Aurich

    Deutschland


    Die Stadt Aurich installierte 3.300 neue, vernetzte LED-Straßenleuchten. Sowohl die neuen, als auch weitere 1.700 Bestandsleuchten wurden mit der Lichtmanagement-Software Interact City verknüpft. So können die Mitarbeiter vom Tiefbauamt per Interact City Dashboard alle Anlagen kartenbasiert überwachen und die gesamte städtische Beleuchtung effizient verwalten - für mehr Nachhaltigkeit und Kostentransparenz.   

    Wir freuen uns sehr über die Entlastung unseres Stadtbudgets und die übersichtlichen Berichte und Analysen des Lichtmanagement-Systems. Sie helfen uns, Einsparpotentiale zu identifizieren und Wartungsaufwände zu optimieren.” 


    - Iris König, Tiefbauamt Aurich

    Die Wünsche des Kunden


    Eines war dem Rat der Stadt Aurich schon länger klar: Die Modernisierung der Straßenbeleuchtung würde im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes ein wichtiges Projekt sein. Gesucht wurde nach einer flexiblen, wirtschaftlichen und zugleich nachhaltigen Lösung, die eine effizientere alltägliche Verwaltung und Steuerung der Straßenbeleuchtung von einem zentralen Ort aus ermöglicht. 

     

    Ein offenes und skalierbares System

    Die Stadt hatte verschiedene Anforderungen. Die Straßenbeleuchtung sollte mit LEDs modernisiert werden, um effizienter zu werden und Kosten zu sparen. Gleichzeitig sollte die Vielzahl an Leuchtentypen reduziert werden, um die Anlagenverwaltung zu vereinfachen. Das Ziel: möglichst alle benötigten Baugrößen aus einer Philips Produktfamilie, um eine Vielzahl von Straßengeometrien  abzudecken.

     

    Die Stadt entschied sich für die Modernisierung mit einer vernetzten Straßenbeleuchtung, die von der Lichtmanagement-Software Interact City gesteuert wird.

     

    Im ersten Schritt wurden 3.300 alte Leuchten durch neue LED-Straßenleuchten ersetzt.

     

    Parallel dazu implementierte die Stadt die Lichtmanagement-Software Interact City. Die neuen LED-Leuchten und auch die Bestandsleuchten wurden in das System übernommen. Die Anlagenverwaltung erfolgt nun aus dem Ferne. Die Mitarbeiter von Tiefbauamt können die gesamte Beleuchtungsinfrastruktur von einem einzigen, einfach bedienbaren Dashboard aus verwalten.

    Das Interact City Dashboard bietet verschiedene Möglichkeiten, Daten zu visualisieren und Beleuchtungsanlagen zu verwalten. So können die Mitarbeiter der Stadt die gesamte Beleuchtungsinfrastruktur überwachen, analysieren und optimieren, um Kosten einzusparen und die Leistung zu verbessern. Die im Dashboard gesammelten Erkenntnisse können genutzt werden, um Schwachstellen und Störfälle schnell zu erkennen, Wartungsarbeiten effektiver zu planen und Ausfallzeiten zu reduzieren.

     

    Die Lichtmanagement-Software Interact City ist offen und skalierbar. Sie lässt sich daher einfach an veränderte Anforderungen der Stadt anpassen.

     

    Das Projekt wird sich dank eines CO2-Rückgangs von 659 Tonnen und jährlichen Kosteneinsparungen von 250.000 € nach nur sechs Jahren amortisiert haben. Dank der neuen vernetzten Beleuchtung und der Lichtmanagement-Software Interact City kann Aurich in seine Smart-City-Infrastruktur investieren und eine nachhaltige Zukunft realisieren. 

    Sie möchten erfahren, was mit IoT-Beleuchtung für Ihre Stadt alles möglich ist?  

    • Cloudbasierte Infrastruktur für intelligente Städte – Buenos Aires

      Cloudbasierte Infrastruktur für intelligente Städte – Buenos Aires

      Mit Interact City und SAP HANA erhielt die Stadt Buenos Aires eine Plattform, die anpassungsfähige Anwendungen und eine 360-Grad-Ansicht der Daten unterstützt, um so eine offene und energieeffiziente Smart City zu schaffen.

    • Intelligente Straßenbeleuchtung - Siegburg

      Intelligente Straßenbeleuchtung - Siegburg

      Die Interact City Software umfasst Applikationen für das Asset Management und Energieoptimierung. Sie erfasst Beleuchtungsdaten und ermöglicht wertvolle Erkenntnisse, um die Betriebsabläufe effizienter zu gestalten.

    Folgen Sie uns auf: