Weitere Marken von

    Datengestützte Technik schafft neue Regeln

    So verändern datengestützte Dienstleistungen Städte, Arbeitswelt und Einzelhandel

     

    Datengestützte Services erleben einen Boom. Sie verändern unser Leben.

    Die Fähigkeit, aus Daten strategische Werte zu gewinnen, trennt in der Wirtschaft zunehmend die Gewinner von den Verlierern. In Gebäuden hat eine Ära begonnen, in der wir aus unserem Arbeits- und Einkaufsumfeld heraus Daten aus Systemen gewinnen, die auf dem Internet of Things basieren. Ziel ist es, eine Reihe von Funktionen zu optimieren. In Städten auf der ganzen Welt nutzen Städteplaner datengestützte Services, um mehr Effizienz zu erzielen, anhaltende Probleme zu lösen und das Leben der Bewohner generell zu verbessern.

    Wir nennen Ihnen hier einige spezifische und beeindruckende Methoden, bei denen eine datengestützte Technik die Regeln in zentralen Bereichen verändert.

    Eine mutige Vision für Tunnel.

    Es ist offenkundig, dass wir die Technik, die wir verwenden, um die sich schnell weiter entwickelnden datengestützten Services zu nutzen, meist für selbstverständlich halten. Oder wir können uns überhaupt nicht vorstellen, dass es sich dabei um modernste Technik handelt. Betrachten wir zum Beispiel intelligente Straßenbeleuchtungssysteme, deren Vernetzbarkeit es möglich macht, dass öffentliche Lichtpunkte in der ganzen Stadt Daten über sich selbst versenden und am Internet of Things (IoT) teilhaben können. Mithilfe eingebauter Intelligenz und integrierter Sensoren können vernetzte Lichtpunkte Daten über ihren eigenen Betrieb und die beleuchtete Umgebung sammeln und weitergeben. Über maschinelles Lernen und andere Ansätze zur Datenanalyse kann ein intelligentes Beleuchtungssystem mitteilen, wo sich Personen versammeln, wo sie parken und wie sie fahren, wann sie wahrscheinlich kommen und wieder gehen etc. Die Beleuchtung kann so eingestellt werden, dass sie automatisch dimmt, wenn jemand auf der Straße ist. Ein Park kann speziell beleuchtet werden, sodass er zu einem beliebten Treffpunkt am späten Abend wird.

    Doch vernetzte Beleuchtung hat mehr zu bieten als eine intelligente Lichtsteuerung. Sie kann auch eine große Palette an Services liefern, die nichts mit Licht zu tun haben.

    Nehmen wir zum Beispiel etwas, dass Autofahrer tun, ohne groß darüber nachzudenken: durch Tunnel fahren. Ein Unfall mitten in einem langen Tunnel kann katastrophale Folgen haben und den Verkehrsfluss völlig zum Stillstand bringen. Besonders gefährlich ist es, wenn dabei gefährliche Chemikalien austreten.

    Nutzen Sie Sensoren, mit denen ein vernetztes Tunnelbeleuchtungssystem ausgestattet werden kann. Diese Sensoren können nicht nur bei einem Unfall das Rettungspersonal alarmieren, sondern auch Alarm schlagen, wenn z.B. eine ätzende Verbindung aus einem Tanklastwagen in die Umgebung gelangt ist, sodass eine schnelle, sichere und angemessene Reaktion erfolgen kann.

    Sensorengesteuerte vernetzte Beleuchtungssysteme in der Stadt können insgesamt auch dazu beitragen, gesetzliche Bestimmungen umzusetzen. Beispielsweise können Sensoren den Ort lokalisieren, an dem eine Schusswaffe abgefeuert wurde. Das System kann sofort einen Notruf auslösen, damit die Polizei schnell an Ort und Stelle ist.

    Fahrt durch einen Tunnel

    Intelligenter arbeiten


    Stellen wir uns einmal einen Arbeitstag im Leben einer Büroangestellten vor, die in einem Büro mit vernetztem Beleuchtungssystem arbeitet. Bei der Ankunft am Morgen nutzt sie das Wegeleitsystem, um einen freien Schreibtisch in der Nähe zu finden (in diesem modernen smarten Gebäude gibt es keine fixen Arbeitsplätze mehr). Nachdem sie ein Meeting angesetzt hat, findet sie mithilfe der Leitsystems den Weg zum Konferenzraum.

    Nach fünfzig Minuten Meeting beginnt das Licht im Raum zu blinken, um den Teilnehmen zu signalisieren, dass es Zeit wird, zum Schluss zu kommen. Nun ist Mittagszeit und unsere hungrigen Angestellten nutzen standortbezogene Dienste, um herauszufinden, wo sich die Kollegen befinden, mit denen sie normalerweise zu Mittag essen.

    Das vernetzte Beleuchtungssystem erleichtert auch den Gebäudemanagern das Leben. Historische Belegungsdaten aus den in das System eingebauten Sensoren weisen darauf hin, dass ein bestimmter Bürobereich an diesem Morgen kaum ausgelastet ist. Der Gebäudemanager schließt ihn deshalb. Bei einem späteren Meeting zur Raumoptimierung nutzt er die entsprechenden Daten, um seine Entscheidung zu rechtfertigen. Bevor er am Abend nach Hause geht, weist er das Reinigungspersonal anhand der Belegungszahlen des Tages noch an, wo es putzen soll.

    Eine intelligente Plattform für die Bürobeleuchtung kann auch in Bezug auf ihre Hauptfunktion wesentliche Verbesserungen bringen, wenn etwa die gewonnenen Daten zur Optimierung der Qualität und Intensität des Lichts eingesetzt werden, um ein komfortables und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen.

    Schnelle Reaktionen im Einzelhandel


    Eine IoT-gestützte intelligente Beleuchtung verbessert über die Indoor-Positionierung auch das Einkaufserlebnis. Dabei handelt es sich hauptsächlich um eine Art Indoor-GPS, das durch optische Lichtkommunikation ermöglicht wird.

    Geschäftsführer können die mit der Indoor-Positionierung gesammelten und analysierten historischen Daten über Kundenströme und Verweilzeiten in dem Geschäft nutzen, um die Ladengestaltung zu optimieren. Durch die Technologie rücken digitales und physisches Erleben näher zueinander. Kunden erhalten in dem Geschäft denselben Zugriff auf dieselben Daten und denselben kontextbezogenen Kundenservice wie online. Das Verschwinden von Kassenschlangen ist ein weiterer möglicher Vorteil. Kunden, die die App des Geschäftes herunterladen, können persönlichen Routen folgen.

    Eine im vergangenen Jahr von dem Tracking-Technologie-Hersteller Zebra veröffentlichte Studie zeigt, dass 70 Prozent der 1.700 befragten Entscheidungsfinder im nordamerikanischen Einzelhandel bereit sind, IoT-Techniken zu übernehmen, um ein besseres Kundenerlebnis zu erzielen. Das Resümee scheint eindeutig: Das IoT wird ein fester Bestandteil unseres Kauferlebnisses werden. Außerdem macht es unsere Arbeitsumgebung sicherer und produktiver, unsere städtischen Lebensräume werden lebenswerter und Reaktionen auf Ereignisse können schneller erfolgen.

    Diesen Artikel teilen

    • Was ist Interact?

      Was ist Interact?

      Erfahren Sie mehr über die Vorteile der Interact IoT Plattform und vernetzte Beleuchtung.

    • Projektberichte

      Projektberichte

      Im folgenden finden Sie einen Überblick unserer weltweiten Projekte. Lassen Sie sich inspirieren.

    Folgen Sie uns auf: